News von Round Table 64 Südpfalz

Ein unvergesslicher Abend

Aus dem Online-Angebot von www.pfalz-express.de: 

Der Service Club Round Table 64 Südpfalz führt jährlich sein gerade in der Stadt Landau sehr bekanntes Service- und Spendenprojekt „Landauer Adventskalender“ durch. Der erzielte Gewinn wird im Anschluss im Rahmen einer feierlichen Übergabe im Landauer Rathaus an soziale und caritative Einrichtungen der freien Kinder- und Jugendhilfe in der Südpfalz übergeben. Mit Unterstützung der Sponsoren und großer Teilnahme der südpfälzischen Bevölkerung kamen in den letzten Jahren so stets 5-stellige Beträge zusammen.

Für die Tischmitglieder ist es aber auch sehr wichtig, nicht nur einfach finanzielle Mittel zu überweisen, sondern dauerhafte und nachhaltige Bindungen zu den Einrichtungen und den betroffenen Kindern- und Jugendlichen aufzubauen. Der persönliche Kontakt sowie der persönliche
Austausch und die Begleitung sind mindestens genauso so hoch einzuschätzen wie die reine Spende, so die Ansicht von Round Table 64. In diesem Zuge nutzten die Mitglieder von Round Table auf eigene Kosten wieder die Gelegenheit, 17 Kindern und Jugendlichen des Kinderdorfes Maria Regina in Silz mit angeschlossener Außenwohngruppe in Landau anlässlich des Gastspiels des Zirkus Charles Knie einen unvergesslichen Zirkusabend zu schenken. Für viele Kinder war es der erste Zirkusbesuch in ihrem Leben und die erste Chance, große Zirkustiere aus allernächster Nähe betrachten zu können. Ein besonderer Dank gilt hierbei dem Zirkus Charles Knie, der verbilligte Eintrittskarten zur Verfügung stellte. Im Anschluss an die Vorstellung durfte der obligatorische Besuch bei McDonalds natürlich nicht fehlen, den sich die Kinder nach den gemeinsamen Aktionen stets wünschen. Weitere Fahrten fanden bisher unter anderem zum 1. FCK auf den Betzenberg oder zu den Mannheimern Adlern statt.  Den Kindern und Jugendlichen werden somit besondere Erlebnisse geschenkt, die Tischmitglieder von Round Table sammeln besondere Erfahrungen über die Arbeit in Kinder- und Jugendeinrichtungen und die  Käufer des Landauer Adventskalenders können sicher sein, dass ihr Engagement nachhaltig angelegt ist.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi ist das “Serviceprojekt des Jahres“

Round Table Deutschland (RTD) im Rahmen des EMA-Meetings in Hoorn/Niederlande ausgezeichnet

Was für ein Paukenschlag: Der Weihnachtspäckchenkonvoi ist zum „Service Project of the Year“ der EMA-Region von Round Table International ernannt worden. Der EMA-Region gehören mehr als 35 Nationen an – von Finnland bis Tunesien, von Amerika bis Israel. Deutschland hat diese Auszeichnungen noch nie erhalten. Sie ist der Lohn für inzwischen 13 erfolgreiche Konvoi-Jahre.

Weiterlesen...

Euromeeting 2014

Getreu dem Motto „adopt, adapt, improve“ fand am vergangenen Wochenende das alljährliche Euromeeting des Round Table 64 statt. Aus insgesamt sieben Nationen trafen sich rund 50 Tabler in der Südpfalz, um sich kennenzulernen, sich auszutauschen und auch zu feiern.

Neben der Durchführung von Serviceprojekten – wie beispielsweise dem Landauer Adventskalender - zur  Förderung des gemeinschaftlichen Wohls, ist ein wesentlicher Teil des Clublebens dem Austausch der Mitglieder untereinander gewidmet: Round Table erwarte von seinen Mitglieder Aufgeschlossenheit und Interesse  gegenüber traditionellen wie neuen Ideen und Entwicklungen entsprechend dem Motto „adopt, adapt, improve“, erklärt Präsident Christian Baumann: „Der Einzelne kann auf diese Weise Standpunkte und Meinungen aus der Sicht anderer heraus kennenlernen und seinen Horizont über einen Erfahrungsaustausch hinaus erweitern“. Diese Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Verhaltensweise und Meinungen fördere bei den Tablern eine Form der Toleranz, die „Gemeinsamkeiten über Unterschiede hinweg entwickelt“. Aus diesem Grund treffen sich die jeweiligen Tische einmal jährlich zum Euromeeting: „So können wir uns auch über die Ländergrenzen hinweg austauschen. Selbstverständlich war es eine große Ehre für uns, das diesjährige Euromeeting ausrichten zu dürfen“, so Baumann. Von Freitag bis Sonntag lernten die Tabler aus Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Niederlande und Norwegen die Südpfalz und ihre Kultur kennen. Neben der Begrüßungsparty am Freitag, standen eine Fahrt mit dem Schoppenbähnl und das traditionelle Dinner am Samstag auf dem Programm. Beim „Meeting“ im Landauer Rathaus tauschten sich die Mitglieder der Tische über die nationalen Tischkulturen sowie über deren Serviceprojekte und den Netzwerken zu anderen Tischen und Serviceclubs aus. Beim „farewell“ am Sonntag durfte Präsident Baumann schließlich ein positives Fazit ziehen: „Es war ein tolles Wochenende, bei dem wir viele Tabler aus verschiedenen Nationen und unterschiedlichen Kulturen kennenlernen durften“. Das Euromeeting 2015 wird in Finnland stattfinden. 

Aspirant Bietighöfer wird zum Tabler

Wieder ist Round Table 64 Südpfalz um einen Winzer reicher: Stefan Bietighöfer wurde beim vergangenen Tischabend nach einem spannenden Vortrag zum Tabler genadelt. In seinem Vortrag berichtete Stefan über den Anbau der südafrikanischen Weinsorte "Pinotage" in seinem Weingut in Mühlhofen. Herzlich Wilkommen bei RT64Südpfalz.

News vom Landauer Adventskalender

Erlösübergabe des 7. Landauer Adventskalenders

Die Mitglieder des Round Table 64 Südpfalz schütteten am vergangen Donnerstag den Erlös in Höhe von 10.000 Euro des Landauer Adventskalender 2013 aus. Nachdem die siebte Auflage auch im letzten Jahr wieder ein voller Erfolg war, bedachten die Tabler in einer feierlichen Stunde im Weingut Hochdörffer in Nussdorf insgesamt neun Institutionen aus der ganzen Südpfalz mit Geldspenden.

No images found.

In den vergangenen Jahren konnte der Förderverein des Serviceclubs bereits über 70.000 Euro an Spenden an die verschiedensten Institutionen der Südpfalz ausschütten, so der Vorsitzende des Fördervereins Benjamin Hirsch. Das Erfolgsrezept sei dabei ganz einfach: „Durch die Mischung aus 24 stimmungsvoll gestalteten Bildchen in Verbindung mit einer Weihnachtsgeschichte sowie jeder Menge Sponsoren profitieren nicht nur die Käufer von dem - vom Landauer Künstler Xaver Mayer gestalteten – Adventskalender“, so Präsident Christian Baumann: „Das Konzept des Kalenders ist eine Win-Win-Win-Situation. Für die Sponsoren ist der Kalender Werbung, die Käufer haben eine Gewinnchance und die verschiedenen Institutionen freuen sich über unsere Spenden“. Im Einzelnen erhielten in diesem Jahr der Deutsche Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V., die Fachklinik Villa Maria, das Kinder- und Jugenddorf Maria Regina, das Heilpädagogische Kinderheim Oberotterbach, die Kinder- und Jugendfarm Landau, die Terrine Landau, das Kinderhospiz Sterntaler, der Förderverein der Jugendbegegnungsstätte Albert Schweitzer in Niederbronn-les-Bains sowie der Verein zur Bewegungsförderung und Psychomotorik e.V. eine Spende. Oberbürgermeister Schlimmer dankte den Tabler für ihr „außerordentliches Engagement“. In der Südpfalz lebe man in einer wohlhabenden Gegend und trotzdem seien solche Unterstützungen unumgänglich, so Schlimmer: „Es ist ein tolles Projekt, bei dem sehr viel Gutes getan wird“. Bei einem gemütlichen Beisammensein berichteten die Spendenempfänger abschließend noch, für was das Geld verwendet werden soll. „Es ist uns wichtig, dass unsere Spenden in der Region ankommen und sinnvoll eingesetzt wird“, so Baumann. 

Viel Erfolg bei unserem Gewinnspiel

Nach einem erfolgreichen Abverkauf der 7. Auflage des Landauer-Adventskalenders wünschen die Mitglieder von RT 64 Südpfalz allen Besitzern eines Kalenders viel Erfolg beim Gewinnspiel. Der Dank der Tabler gilt vor allem den Sponsoren, Verkaufsstellen und Unterstützern sowie allen Käufern des Landauer Adventskalenders. "Schon jetzt ist auch diese Auflage wieder ein voller Erfolg. Jetzt gilt es wieder die Institutionen auszusuchen und die Spendengelder zu übergeben. Doch zunächst wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit und viel Erfolg mit unserem Kalender", so Präsident Michael Vonderlin.

Endspurt - jetzt noch schnell zugreifen

In diesem Jahr dürfen die Tabler von RT 64 Südpfalz einen besonders schnellen Absatz des Landauer Adventskalenders erfahren. Bereits nach dem dritten Verkaufssamstag sind nur noch weniger als 800 Kalender zu haben. "Es ist erstaunlich mit welcher Selbstverständlichkeit die Südpfälzer unseren Kalender mittlerweile erwerben. Den meisten Käufern müssen wir nicht mehr erklären, was dahinter steckt beziehungsweise wie die Kalender funktioniert", so Präsident Michael Vonderlin. Man könne mit dem Kalender "richtig was bewegen". Um auch noch die letzten Kalender zu verkaufen, bieten die Tabler an den beiden verbleibenden Samstagen außerdem noch Glühwein an Ihrem Verkaufsstand auf dem Rathausplatz an. Außerdem wird am kommenden Samstag der Künstler Xaver Mayer auf Wunsch die Kalender mit einer persönlichen Signatur versehen.

Impressionen des Adventskalenderverkaufs 2013

Trotz schlechtem Wetter startete heute der Verkauf des original 7. Landauer Adventskalender. Besonders erfreulich: Der Bekanntheitsgrad des Kalenders konnte in den letzten Jahren erheblich gesteigert werden. Viele der Käufer des Kalenders am heutigen Tag kannten den Kalender bereits. Hier gibt es ein paar Impressionen zu sehen: